Willkommen 2019!

Willkommen im neuen, kreativen Jahr 2019!

Seid ihr alle gut darin gelandet? Bei mir gab´s leider ein paar Startschwierigkeiten: seit Heilig Abend hatte mich eine sehr fiese Erkältung im Griff und noch immer laboriere ich an den  letzten "Nachwehen" herum.
Das hat man davon, wenn man sich auf 2 freie Wochen freut und im Geiste schon ganz viel geplant hat :)

Es geht aufwärts und mein Jahr 2019 steht mal wieder im Zeichen einer Temperaturdecke.

Temperaturdecke, gestrickte Decke, Verspätungsdecke, Jahresprojekt2019

Für alle, die nicht genau wissen, was das ist, eine kurze Erklärung: man notiert sich täglich die Höchsttemperaturen (handschriftlich in eine Liste, oder am Computer in eine Tabelle), weist diesen Temperaturen bestimmte Farben zu und strickt oder häkelt diese dann. Es ist ein tolles Jahresprojekt und am Ende des Jahres hat man dann eine schöne, bunte Decke - das ist jetzt die Kurzform :)

 

Es gibt auch Varianten davon: die Wetterdecke zum Beispiel zeigt nicht nur die Temperatur, sondern durch entsprechende Muster auch noch ob´s wolkig war, geregnet oder gestürmt hat.

Einige von euch haben sicher vom Verspätungsschal gehört, der vor einigen Tagen in aller Munde war: eine Dame hat einen Schal gestrickt, der die verschieden langen Verspätungen Ihrer täglichen Zugfahrten aufzeigt - eine sehr kreative Variation, wie ich finde.

Temperaturdecke gestrickt, Temperaturdecke, Verspätungsdecke, Jahresprojekt 2019, Jahresprojekt

Meine erste Temperaturdecke habe ich 2014 gestrickt: aus Sockenwolle und mit (aus heutiger Sicht) nicht ganz so gelungener Farbwahl bei den niedrigen Temperaturen.
Gestrickt habe ich sie damals zunächst auf der Passap D, einem Krausstricker, und das auch täglich...für eine Weile. Irgendwann war ich aber so im Hintertreffen, dass ich nach dem ersten Halbjahr auf eine Brother Strickmaschine gewechselt habe und dem KG das kraus rechts stricken übergeben habe.

Farbwahl, Temperaturdecke, Verspätungsdecke

Das wird dieses Jahr jedoch anders, denn ich kann nun auf meine Erfahrungen von 2014 zurückgreifen.

Die Idee der Temperaturdecke ist ja nicht nur die an einem Jahresprojekt zu arbeiten, sondern täglich die entsprechenden Reihen zu stricken.

Das ist toll für Handstricker oder Häkler, aber für Maschinenstricker (auch wenn die meisten mehr als eine Maschine haben) eher umständlich: die Maschine wäre ja das ganze Jahr über belegt, oder man muss ständig das Gestrick abnehmen und wieder zurück auf die Nadeln hängen...

Deshalb stricke ich Monatsschals!

Für Häkler und Handstricker eher eine Belastung, so ist es für Maschinenstricker deutlich praktischer: man sammelt die Temperaturen den ganzen Monat und strickt dann am Anfang des Folgemonats in einem durch den Monatsschal. Je nach Größe/Länge ist man da am Stück etwa 1-3 Stunden dran (maximal). Die Maschine ist danach frei und man kann immer darauf zugreifen.

Im Foto seht ihr meine Farbwahl: ich habe mich für die Aktiv Fine Bamboo von Supergarne entschieden, wobei sie nur knapp das Rennen gegen die Aktiv Fine Cotton verloren hat :) 

So, wie man sich die eigenen Farben und das Muster aussucht, wählt man auch ganz individuell die Größe der Decke (oder auch des Schals, Kissenbezugs, etc.).
Ich stricke eine Decke im klassischen Bettdeckenmaß von 135x200cm. Jeden Monat stricke ich einen Schal, diese dann 12 Schals werden dann (bitte in korrekter Reihenfolge ... ) zusammengenäht, -gehäkelt oder -gekettelt.

Um die Größe zu ermitteln überlegt euch, ob die einzelnen Schals 135cm oder 200cm lang sein sollen.

Ich habe mich für 12 Schals à 135cm Länge entschieden und somit so gerechnet: 200cm : 12 (Monate) = ca. 17cm. So weiß ich nun, dass jeder Monatsschal 135cm lang und 17cm breit sein muss.

Wieviele Maschen ich brauch sagt mir dann meine Maschenprobe, ebenso wieviele Reihen ich für 135cm stricken muss. 

Wer nun auch Lust hat eine Temperaturdecke zu machen kann sich gerne meine Unterlagen dazu hier herunterladen. 

Denkt immer dran: es gibt kein Gesetz, wie so eine Decke gemacht werden muss! Erlaubt ist was gefällt. 

Meine Dokumentation zeigt lediglich, wie ich sie mache: übernehmt es gerne 1:1, ändert ab, verwerft, berechnet - es ist eure Decke und euer Projekt, das euch durch´s Jahr begleitet.

 

Habt ihr auch ein Jahresprojekt? Erzählt gerne davon in den Kommentaren!

 

Fröhliches Stricken!

Kirsten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0