viele Zöpfe & eine Stola

viele Zöpfe & eine Stola

 

 Ach Zöpfe - für mich mit das schönste, was man stricken kann: ich mag das dreidimensionale und die Bewegung in dieser Technik. Es gibt so viele Zopfmöglichkeiten, aber wenigstens ein paar meiner Favoriten möchte ich euch gerne zeigen.

Gleich vorneweg: eure neue beste Freundin heisst Sprengmasche. So nennt sich die Möglichkeit etwas mehr Garn zu erhalten, um das verzopfen (das ja an der Maschine auch händisch passiert) zu erleichtern.

Das geht ganz einfach und ich lege euch ans Herz, die Sprengmaschen auszuprobieren, denn erst dann macht's richtig Spass weil´s plötzlich soooo einfach ist.

 

Ihr braucht zwingend ein Doppelbett dazu, das ihr auf Versatz stellt, dann könnt ihr loslegen:

in der Reihe vor dem Verzopfen stellt ihr am Doppelbett gegenüber der Zopfmaschen je 1 leere Nadel in Arbeit -> letzte Reihe stricken.

Die Nadeln am Doppelbett haben nun den Faden lediglich eingelegt, es ist keine Masche und das ist auch gut so.

Werft die Fäden dieser Hilfsnadeln ab. Jetzt könnt ihr verzopfen ohne Zug auf den Zopfmaschen zu haben, weil ihr durch dieses kleine Extra euch etwas mehr "Platz" geschaffen habt.

Das macht ihr jetzt jedes mal in der Reihe vor der Verzopfung - einfach und sehr effektiv! 

 

Hier zeige ich euch meine Favoriten (von links nach rechts):

klassische Zöpfe mit linken Maschen dazwischen, Zopf mit Patentmuster eingerahmt, 3er-Zopf ebenfalls mit Patent eingerahmt.

Na, habe ich euch ein wenig angezopft? :)

 


Da es am Pfingstwochenende etwas kühler werden soll, habe ich mir sicherheitshalber eine Stola gestrickt: wir gehen im Gewand auf das mittelalterliche Pfingstfest auf der Burg und auf frieren habe ich keine Lust.

Ich hatte noch ein schönes Konengarn in einem dunkleren grün mit Tweed"flusen"(Baumwollmischung), das war wie geschaffen für mein Vorhaben.

So hab ich's gemacht:

* 160 M in 1:1-Aufteilung (80 links-80 rechts), MG 4.3

* 1200 Reihen

* Abkettreihe: abgehäkelt 

* Muster E6000: 1069, Technik 149

Duo80: Variation von S. 68/unten/kein Farbwechsel im kleinen Musterbuch: 4 Reihen N/AX, *1 R N/AX Pfeil links, 3 Reihen N/AX* . Von * bis * wiederholen.

Das ergab bei meinem Garn eine Länge von rund 2m - genau richtig zum drumrum-wickeln und in der späteren Verwendung als Schal.


Schöne Pfingsttage euch allen

 

Fröhliches Stricken!

Kirsten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0